Home Verkehrspsychologie
20 | 10 | 2018
Verkehrspsychologie PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Gudrun Smith   
Mittwoch, den 25. April 2012 um 14:58 Uhr

Der im Volksmund bezeichnete "Idiotentest" ist das bekannteste Instrument in der Verkehrspsychologie, da jedes Jahr aus vielen verschiedenen Gründen Menschen eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) absolvieren müssen. Die MPU basiert auf Statistiken, die in der verkehrspsychologischen Forschung erhoben wurden. So wurden zum Beispiel Studien erhoben wieviele Menschen, die einen Führerschein besitzen jemals mit Alkohol am Steuer auffallen oder die einmal mit Alkohol auffällig wurden, nach 1 bis 10 Jahren erneut im Straßenverkehr auffallen. Daraus konnte geschlossen werden, dass Menschen, die einmal mit Alkohol aufgefallen sind, eine erhöhte Wahrscheinlichkeit haben erneut aufzufallen, wenn Sie keine stabile Verhaltensänderung vorgenommen haben.

Kurse wie auch Einzelberatung führen wir mit einem deutschlandweiten Anbieter durch. Pro Monat führen wir ein bis drei Interventionen und mindestens zwei Einzelberatungen durch. Dabei sind wir bundesweit tätig.

Sollten Sie sich für Themen der Verkehrspsychologie interessieren, sprechen Sie uns an: 0160-8440738. Neben den oben beschriebenen verkehrspsychologischen Themen stehen wir auch für andere Fragestellungen in der Verkehrspsychologie gerne zur Verfügung. Wer fragt, gewinnt.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 17. Dezember 2016 um 13:35 Uhr